Mit Begeisterung zum Erfolg
 

Für gute und kreative Ideen brauchen wir den Zustand der Gelassenheit! Forschungsergebnisse zeigen, dass wir im Zustand von Stress und Anstrengung nicht zu innovativen Ideen fähig sind. Wir sind unter Druck nicht mit unserem inneren Wesenskern verbunden und daher auch nicht offen für freie Inspiration und Intuition.

Auch wenn wir mit zu festen Vorstellungen an eine Sache herangehen, können wir unser Gehirn nicht optimal nutzen. Wir sind in unserer Erwartung zu sehr fixiert auf das angestrebte Ergebnis und sehen dabei nicht mehr rechts und links. Oder auch mal über den Tellerrand hinaus. Oft befindet sich gerade hier die erhoffte und manchmal auch sehr überraschende Lösung. 

Echtes Interesse führt zu Leidenschaft und Begeisterung

Beim Lernen unter Druck bildet das Gehirn kaum nachhaltige Strukturen aus, die zu großen Lernerfolgen mit neuen Fähigkeiten Hoffnung geben. Es ist lt. Forscheraussage auch nicht möglich, andere über Druck zu motivieren. Eine Vorstellung, die sicherlich so Manchen aufhorchen lässt. Wahre Motivation entsteht immer nur aus echtem Interesse heraus - mit Begeisterung und Leidenschaft!

Weitere Ursachen einer gewissen Ohnmacht des Gehirns sind Angst und Unsicherheit. Wir können wir uns nur schwer konzentrieren, sind nur bedingt handlungsfähig und im zwischenmenschlichen Umgang schnell gestresst und genervt. Um das Gehirn wieder optimal ans Arbeiten zu bringen, müssen wir immer wieder zuerst in einen Zustand der Gelassenheit zurückfinden. Daher sollten wir in bestimmten Zeiten -wenn möglich- auch mal die Reißleine ziehen und uns eine kurze Auszeit gönnen. Denn Weitermachen mit noch mehr starkem Willen und Druck bringt uns nicht voran. Es fehlen Inspiration und auch Effektivität. Besser ist es, Körper und Geist jetzt etwas verdiente Ruhe zu gönnen!

Wertschätzende Führung 

Führende Hirnforscher und Mentaltrainer empfehlen Führungskräften das sogenannte Supportive Leadership. Eine fürsorgliche Haltung, die Mitarbeiter inspiriert, sich für die anstehenden neuen Arbeitsthemen zu interessieren und zu begeistern. Mit respektvoller Wertschätzung und persönlichem Interesse an jedem einzelnen im Team.

Gefragt sind Führungskräfte, die anderen Mut machen können und selbst motiviert und begeisterungsfähig sind. Es sollte in Unternehmen und Abteilungen ein Geist herrschen, der jedem einzelnen Mitglied vermittelt, wichtig zu sein und einen wertvollen Beitrag zu leisten. Inspirierend, wertschätzend und ermutigend! Die Gehirne dieser Mitarbeiter arbeiten nachweislich effektiver und kreativer! Und nicht zu vergessen, mit viel mehr Freude!